in-berlin-ferienwohnung.de

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Berlins Sehenswürdigkeiten - faszinierend in deren Fülle und Charakter

Politik, Kunst, Kultur und Unterhaltung im architektonisch-edlen Gewand

Berlin gehört zu einer der am häufigsten besuchten europäischen Großstadtmetropolen. Dies verdankt die Stadt vorrangig seinen vielen Sehenswürdigkeiten. Um diese alle zu besichtigen, bräuchten Sie gewiss einige Wochen Urlaub. Dabei ist es nicht nur die riesige Anzahl der Sehenswürdigkeiten sondern vor allem deren sehr verschiedenartiger Charakter, die Berlin zu einem Touristenmagneten machen.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Berlin zählen das Brandenburger Tor, der Reichstag und das Holocaust Denkmal. Es gibt so vieles zu entdecken, dass es sich immer lohnt, ein paar Tage in der deutschen Hauptstadt zu verbringen.

In Berlin können Sie unzählige Museen und Ausstellungen besuchen. Das Zentrum in Sachen Museen ist die Museumsinsel, auf der Sie eine Reihe verschiedener Ausstellungen besuchen können. Unter anderem finden Sie hier das Ägyptische Museum, das Pergamonmuseum und das Museum für byzantinische Kunst.

Die Berliner Innenstadt bietet wirklich Sehenswürdigkeiten soweit das Auge reicht!

 

Monumentale Zeugnisse einer sehr bewegten Stadtgeschichte

Obwohl während des Zweiten Weltkrieges viele historische Gebäude zerstört wurden, können Sie in Berlin vielerorts die Zeugnisse der sehr beeindruckenden Vergangenheit der Stadt entdecken. Das Zeughaus und das Schloss Charlottenburg aus der Regierungsperiode des ersten preußischen Königs zählen zu den ältesten Gebäuden Berlins.

Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Reichstagsgebäude mit seiner gläsernen Kuppel wird nach dem Kölner Dom von Touristen am häufigsten in Deutschland besichtigt. Seit 1999 dient es als Sitz des deutschen Bundestages. Das Reichstagsgebäude liegt am Platz der Republik. Hier kann man die Dachterrasse und die Kuppel besichtigen und von dort oben aus einen wunderbaren Blick über die Stadt genießen.

Mitten in Berlin befindet sich das Brandenburger Tor mit der Quadriga obenauf als symbolträchtiges Bauwerk der überwundenen Teilung der Stadt und als Berlins Wahrzeichen. Das Brandenburger Tor liegt am Pariser Platz und markierte früher die Grenze zwischen Ost- und Westberlin. Es ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und auch das Wahrzeichen von Berlin.

Brandenburger Tor in Berlin
Das Brandenburger Tor in Berlin

Vom Brandenburger Tor aus gelangen Sie über den Boulevard Unter den Linden bis zur Schlossbrücke zu weiteren sehr interessanten Sehenswürdigkeiten.

Die Berliner Humboldt-Universität, das Deutsche Historische Museum, die Staatsoper Unter den Linden, die Neue Wache oder das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds sind nur einige sehr sehenswerte Besichtigungsziele für Sie.

Auf der anderen Seite der Schlossbrücke warten mit dem Lustgarten, dem Berliner Dom und vor allem der Museumsinsel weitere Highlights auf Ihren Besuch.

Eine weitere Attraktion von Berlin ist die Siegessäule mit der Siegesgöttin Victoria auf der Spitze der Statue. Sie steht auf dem Großen Stern, einem Kreisverkehr, inmitten des Großen Tiergartens und erinnert als Zeichen an die preußischen Siege über Dänemark, Österreich und Frankreich. Die Aussichtsplattform zu Füssen der Victoria bietet dem Besucher einen einmaligen Rundblick über den Tiergarten und die Stadt selbst.

Zwei sehr interessante Plätze sind der Gendarmenmarkt mit dem Konzerthaus und dem Französischen Dom sowie der Alexanderplatz mit dem Roten Rathaus.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der 368 Meter hohe Fernsehturm. Nehmen Sie sich die Zeit und fahren Sie mit dem Lift auf Deutschlands höchstes Bauwerk und Sie werden mit einem gigantischen Blick über Berlin belohnt.

Berlin hat aber nicht nur eine große Auswahl an kulturellen Denkmälern, Bauten und Museen zu bieten, sondern auch die Weltzeituhr und der Hauptbahnhof sind fast schon Pflicht für den Berlin Touristen.

 

Sehenswertes an der Spree

Entlang der Spree finden Sie noch weitere Sehenswürdigkeiten wie den Tränenpalast an der Bahnstation Friedrichstrasse. Dieser diente als Kontrollstelle und Durchgang zwischen West nach Ost. Wie man sich leicht vorstellen kann, sind hier viele Tränen geflossen, daher wohl auch der Name. Im Tränenpalast können Sie zudem ein Museum besuchen, in dem einem die Geschichte einiger Flüchtlinge auf sehr persönliche Weise geschildert wird.

Ein Muss in Berlin ist wohl eine Bootsfahrt auf der Spree, vorbei an beeindruckenden Gebäuden und Sehenswürdigkeiten.