Die Museumsinsel in Berlin

Museumsinsel Berlin als UNESCO-Weltkulturerbe

Qualität und Vielfalt bestimmen Berlins Kulturlandschaft

Einzigartige Schätze der Menschheit im historischen Gewand

Die Museumsinsel gehört zweifellos zu den weltweit hochkarätigsten Museumskomplexen. In der Berliner Innenstadt gelangen Sie über die Schlossbrücke auf die Spreeinsel, auf welcher die Museumsinsel die nördliche Hälfte einnimmt.

Aufgrund des weltweit einmaligen baulichen Ensembles und der unermesslichen kunst- und kulturhistorischen Bedeutung der Sammlungen wurde die Museumsinsel im Jahre 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Zum Komplex gehören das Alte Museum, das Neue Museum, das Pergamonmuseum, die Alte Nationalgalerie und das Bode-Museum.

Das Alte Museum

Das Alte Museum entstand bereits 1830 als erstes öffentliches Museum Preußens. Hier können Sie einzigartige Skulpturen, alte Waffen, edlen Goldschmuck und einmalige Silberschätze aus der griechischen Kunst- und Kulturgeschichte genauso bestaunen wie edle Ausstellungsstücke aus der Kunst und Kultur der Römer und Etrusker.

Das Neue Museum

Mit dem von Friedrich Wilhelm IV. in Auftrag gegebenen und 1859 erbauten Neuen Museu begann die eigentliche Entwicklung der Museumsinsel zum viel beachteten Kunstzentrum. Das im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstörte Gebäude wurde rekonstruiert und öffnete 2009 wieder seine Pforten. Heute können Sie in den Räumen die berühmte Büste der ägyptischen Königin Nofretete und andere Meisterstücke aus der Zeit des Königs Echnaton bewundern oder Sie bestaunen die verschiedenen Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit.

Das Pergamonmuseum

Das Pergamonmuseum mit seinen weltweit bekannten Reliefs des Pergamonaltars aus dem 2. Jahrhundert vor Christus, welches in der Antike zu den Weltwundern zählte, gehört zu den Highlights der Museumsinsel.

Hier können Sie in der Antikensammlung ganze im Original nachgebaute Altäre, Tore und Teile von Tempeln sowie viele römische und griechische Skulpturen bewundern.

Die Alte Nationalgalerie und das Bode-Museum

Die Alte Nationalgalerie zeigt Ihnen Gemälde und Plastiken aus dem 19. Jahrhundert und im Bode-Museum können Sie eine sehr umfangreiche Skulpturensammlung, byzantinische Kunst und das Münzkabinett besichtigen.